das kleine verschlafene fischerdorf, welches wir schon mal im jahr 2001 besucht hatten, fanden wir im jahr 2012 wieder, aber es hatte sich einiges verändert..... jetzt gibt es erste hotels, appartementsanlagen die wegen baustopp  nicht vollendet wurden, bauruinen und neue kleine ladengeschäfte, die nie eröffnet wurden, traurig. damals wohnten wir in der piratenburg am alten hafen, die gibt es noch aber keine  5 m entfernt steht jetzt eine bauruine, schade.

wir wohnten diesmal außerhalb des ortes, ca 1km nördlich des dorfes, direkt am strand, seht selbst

zum glück gab es unsere lieblingskneipe direkt am alten hafen noch, dort kann man den sonnenuntergang fotografieren, frischen fisch essen und bei flut schlagen die hohen wellen an den steinwall und man bekommt schon mal eine erfrischung ab...

ein kleiner ausflug nach corallejo, eine stadt voller hotels und sehr touristisch und nur zum shoppen mal ganz nett.

auf einer busfahrt konnte man die karge und doch so faszinierende landschaft gut sehen, herrlich die gigantischen vulkanberge !

hier noch einige fotoexperimente